Arsenal

Am Stadtgraben 33, 72070 Tübingen - Webseite »

  • Auf der Suche nach Oum Kulthum Details »

    Die Exil-Iranerin Mitra arbeitet an einem Filmprojekt. Sie will das Leben von Oum Kulthum auf die Leinwand bringen, die in der arabischen Welt eine gefeierte Sängerin war. Bei der Umsetzung stößt Mitra jedoch auf die gleichen Widerstände wie ihre Heldin: Als Frau wird sie von den arabischen Männern diskriminiert. Die Dreharbeiten werden immer schwerer. Und dann verschwindet ihr Sohn. Die Regisseurin steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch.

  • Augenblicke - Gesichter einer Reise Details »

    In einem Foto-Mobil reisen eine Regisseurin und ein Street-Art-Künstler durch Frankreich. Agnès Varda ist 89 Jahre alt und eine Ikone der Nouvelle Vague. JR ist 33 und Fotograf. Die beiden machen Riesen-Porträts von Menschen und kleben sie an Hauswände und Zugwaggons. Arbeiter, Bettler, Junge und Alte werden abgelichtet. Die Reise ist eine Hommage an das Leben auf dem Land und an eine Freundschaft zwischen zwei Generationen von Künstlern.

  • In den Gängen Details »

    Der Großmarkt ist gar kein so schlechter Ort. Das erkennt Christian, als er dort anfängt zu arbeiten. Er ist ein stiller Typ, und die Eintönigkeit des Marktes sagt ihm zu. Außerdem nimmt ihn der handfeste Bruno unter seine Fittiche. Als dann auch noch Marion aus der Süßwarenabteilung aufkreuzt, blüht Christian auf. Er ist bald hell entflammt für die Dame. Doch Marion ist verheiratet - unglücklich - so munkelt man im Großmarkt.

  • Mantra - Sounds Into Silence Details »

    Mantras singen - nur etwas für Esoteriker? Die Dokumentation porträtiert Menschen auf der ganzen Welt, die das indischen "Chanten" praktizieren. Dieser Gesang soll zu einer spirituellen Reinigung führen. Jai Uttal und andere waren sogar für Grammys nominiert. Uttal selber sang für die Häftlinge im Gefängnis San Quentin in Kalifornien. Er und die anderen Mantra-Sänger wollen zeigen: Den Weg zu sich selbst findet man auch über die eigene Stimme.

  • Muhi - Generally Temporary Details »

    Der kleine Muhi lebt in der Obhut der Feinde seines Volkes. Der arabische Junge kam als Kleinkind aus Gaza in ein israelisches Krankenhaus. Arme und Beine wurden ihm amputiert. Sein Großvater blieb bei ihm. Das Krankenhaus haben beide seit sieben Jahren nicht verlassen, denn die israelischen Sicherheitsvorschriften verbieten es ihnen. Die Situation ist paradox, und eine Veränderung steht an: Muhi muss bald in die Schule.

  • Transit Details »

    Georg ist in Frankreich auf der Flucht vor den Behörden. Er wird aus politischen Gründen verfolgt. Er eignet sich Papiere und Identität eines Toten an und geht nach Marseille. Dort lernt er Marie, die Frau des Verstorbenen, kennen. Sie weiß nichts vom Schicksal ihres Mannes und die beiden beginnen eine Affäre. Doch die politische Lage wird brisanter, Marie will ausreisen. Soll Georg ihr die Wahrheit sagen und hoffen, dass sie gemeinsam fliehen?



Kinofilme






© Zeitungsverlag Waiblingen
 
 
 

Top